Lebenslauf, berufliche Tätigkeiten und Forschungsschwerpunkte

       

 

 

Hochschullehre, wissenschaftliche und berufliche Tätigkeiten

2015 "1822-Universitätspreis für exzellente Lehre" an der Goethe-Universität, Frankfurt a. M., dotiert mit 10.000 Euro für Lehrprojekte, nominiert durch die Studentische Fachschaft des Fachbereichs "Sprach- und Kulturwissenschaften" (weiterer Link zum Lehrpreis)

2015 unterstützt aus dem "eLearning-Förderfonds 2015" der Goethe-Universität: "Einsatz von Flipped-Classroom-Elementen im Fachdidaktischen Seminar 'Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen' mittels ARSnova (Audience Response Systems durch Web-App)"

2014 unterstützt aus dem "eLearning-Förderfonds 2014" der Goethe-Universität: "Apps zur Kreativitätsförderung im Kunstunterricht. Erkundung, Methodik, Konzeption und Einsatz"

2013 unterstützt aus dem "eLearning-Förderfonds 2013" der Goethe-Universität: "Einsatz eines Audience Response Systems für die kommunikative Beteiligung an großen Lehrveranstaltungen, für autonomes Lernen und die Vorbereitung von Klausuren"

2012 - 2015 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Kunstpädagogik der Goethe-Universität

2012 - 2014 Mitwirkung im Beirat des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts "Forschung zur Kulturellen Bildung in Deutschland: Bestand und Perspektiven" (Leitung: Prof. Dr. E. Liebau, Universität Erlangen-Nürnberg). Beitrag im Abschlussbericht. Beitrag "Qualitative Forschungszugänge in der kulturellen Bildung" zur Fachtagung "Perspektiven der Forschung zur Kulturellen Bildung", Juni 2013, Berlin

2012 Nominierung für den "1822-Universitätspreis für exzellente Lehre" an der Goethe-Universität, Frankfurt a. M. durch die Studentische Fachschaft des Fachbereichs "Sprach- und Kulturwissenschaften"

2012 unterstützt aus dem "eLearning-Förderfonds 2012" der Goethe-Universität: "Blended-Learning-Seminar 'Das Fach Kunst im fächerverbindenden Unterricht'"

2012 unterstützt aus dem "eLearning-Förderfonds 2012" der Goethe-Universität: "Selbstlern-Aufgaben für Studierende im Bereich 'bildnerisch-ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen' (kurz: Kinder- und Jugendzeichnung) mittels Tests auf der Lernplattform OLAT sowie für mobile Endgeräte"

2011 u. 2012 Lehrveranstaltung im Rahmen des Moduls "Argumentieren für kulturell-künstlerische Bildung" im Studiengang "CAS (Certificate of Advanced Studies) Kulturvermittlung in Schulen" an der Pädagogischen Hochschule Bern, Schweiz

2011 Lehrauftrag an der Hochschule der Künste, Bern zum Thema "Qualitativ-empirische Forschung in der Kunstpädagogik", Netzwerkveranstaltung der Deutschschweizer Kunsthochschulen, MA Art Education

2011 Zuweisung der halben Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin auf drei Jahre aus Mitteln des "Förderfonds Lehre" der Goethe-Universität zum Thema "Herausbildung eines professionellen Selbstverständnisses und beruflichen Selbstbildes von Absolventinnen und Absolventen des Instituts für Kunstpädagogik der Goethe-Universität"

seit 2010 Professur für Kunstpädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Fakultät für Sprach- und Kulturwissenschaften,
Institut für Kunstpädagogik

2009 Ruf auf die Professur für Kunstdidaktik (W2) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Akademie für Bildende Künste (Ruf abgelehnt)

2006 - 2011 Kooperationspartner des vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) geförderten empirischen Forschungsprojekts "PERLE" "Persönlichkeits- und Lernentwicklung in sächsischen Grundschulen"; in Kooperation mit der Universität Bamberg, Universität Kassel und dem Deutschen Institut für Internationale pädagogische Forschung, Frankfurt a.M. (gemeinsam mit Prof. Dr. Constanze Kirchner)

2009 Lehrauftrag an der Hochschule der Künste, Bern zum Thema "Qualitativ-empirische Forschung in der Kunstpädagogik", erste Netzwerkveranstaltung der Deutschschweizer Kunsthochschulen, MA Art Education

2007 - 2010 Wissenschaftliche Beratung des Forschungsprojekts "Räumlich-visuelle Kompetenzen in Bezug auf ästhetische Erfahrungen im Unterricht Bildnerisches Gestalten. Eine qualitativ-empirische Untersuchung im Rahmen der fachdidaktischen Entwicklung von Kompetenzniveaus für Bildungsstandards in den Klassenstufen 4-6", Fachhochschule Nordwest-Schweiz (gefördert durch die Jacobs-Stiftung)

2007 Leitung des Moduls "Qualitative empirische Untersuchung ästhetischer Bildungsprozesse" im Studiengang "Master of Advanced Studies in Fachdidaktik, Kunst und Gestaltung" an der Universität Bern, Schweiz (Blended Learning: E-Learning- und Präsenz-Anteile)

2007 Gutachter im Auftrag der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS e.V. Bonn) im Akkreditierungsverfahren "Lehramtsbezogene BA- und MA-Studiengänge der Universitäten Mainz und Trier"

2005 / 2006 Gutachter im Auftrag des deutschen Akkreditierungsrates für die Akkreditierungsagentur ACQUIN (Universität Bayreuth) im Akkreditierungsverfahren für die BA- und MA-Studiengänge Kunstpädagogik an der Universität Erfurt

2004 - 2010 Professur für Kunstpädagogik / Didaktik der Kunst (C3) an der Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Geisteswissenschaften, Institut für Kunst und Kunstwissenschaft; Studiengangsprecher für die Lehramtsstudiengänge Kunst

2003 - 2004 Lehrauftrag an der Universität Erfurt, Bildende Kunst "Malerei"

2003 - 2004 Beratung und Wissenschaftliche Begleitung des Modellprojekts "Kinder machen Kunst mit Medien", ein Vorhaben des Landes Berlin in Zusammenarbeit mit der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) im Rahmen des Programms "Kulturelle Bildung im Medienzeitalter"

2002 - 2003 Vertretung der Professur für Kunstpädagogik / Didaktik der Kunst an der damaligen Universität Essen, Fachbereich 4, Gestaltung und Kunsterziehung

2001 Nominierung für den "Preis für exzellente Lehre" an der J. W. Goethe-Universität, Frankfurt a. M. durch die Studentische Fachschaft des Fachbereichs "Sprach- und Kulturwissenschaften"

2002 - 2005 Beratung und Wissenschaftliche Begleitung des Modellprojekts "Kunst und Lernen im Prozess", ein Vorhaben des Landes Berlin in Zusammenarbeit mit der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) im Rahmen des Programms "Kulturelle Bildung im Medienzeitalter"

2000 - 2003 Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation des Modellprojekts "Multisensueller Kunstunterricht unter Einbeziehung der Computertechnologie" an sechs Modellschulen in Hessen im Rahmen des Programms "Kulturelle Bildung im Medienzeitalter", anteilig gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Hessischen Kultusministerium; gemeinsam mit Michael Schacht M.A.

2000 - 2003 Lehraufträge an der Universität Bern, Schweiz, im Rahmen des Nachdiplomstudiengangs "Kunst und Gestaltung"

1994 - 2004 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Kunstpädagogik der Goethe-Universität, Frankfurt a. M.

1993 - 2003 Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Kunstlehrer/innen an allgemeinbildenen Schulen sowie für Kursleiter/innen der kulturellen Erwachsenenbildung

1980 - 2010 regelmäßig freiberuflich lehrend tätig an verschiedenen Institutionen der kunstpädagogischen und kulturellen Erwachsenenbildung

Hochschulstudien und akademische Abschlüsse

2000 Habilitation im Fach Kunstpädagogik am Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften der J. W. Goethe-Universität, Frankfurt a. M.; Titel der Habilitationsschrift: Qualitative empirische Forschung in der Kunstpädagogik. Methodologische Analysen und praxisbezogene Konzepte zu Fallstudien über ästhetische Prozesse, biografische Aspekte und soziale Interaktion in unterschiedlichen Bereichen der Kunstpädagogik

1992 Promotion (Dr. phil.) im Fachbereich Klassische Philologie und Kunstwissenschaften an der J. W. Goethe-Universität, Frankfurt a. M.

1988 bis 1989 zwei Semester Gaststudium an der Ohio State University, Columbus, Ohio, USA, in den Fächern Kunstpädagogik, Geschichte und Kulturanthropologie

1983 bis 1987 Studium der Kunstpädagogik an der J. W. Goethe-Universität, Frankfurt a. M., mit Abschluss Magister Artium

1979 bis 1984 Studium der Freien Malerei und Grafik an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste, Frankfurt a.M., Städelschule u.a. bei Thomas Bayrle und Hermann Nitsch

weitere Tätigkeiten

2011 "Wie kann aus einer Sonne ein Tausendfüßler werden?" Warum wir kritzeln und malen. Vorlesung im Rahmen der "9. Frankfurter Kinder-Uni"

2011 im Auftrag des Niedersächsischen Kuturministeriums Begutachtung der Kern-Curricula für das Fach "Kunst" in Niedersachsen für die Schulformen Gymnasium, Integrierte Gesamtschule und Realschule

2011 "eLearning-Zertifikat" der Goethe-Universität Frankfurt am Main, u.a. hochschul- und mediendidaktische Grundlagen zum Einsatz neuer Medien in der Lehre, Gestaltung von eLearning-Szenarien, Online-Kommunikation und rechtliche Aspekte beim Einsatz von eLearning

2009 und 2010 Gutachtertätigkeit für den Schweizer Nationalfond (SNF)

seit 2007 - 2014 Moderator des Forums zur Fachdidaktik im "Schroedel Kunst-Portal"

seit 2005 Redaktion der BDK-Mitteilungen, Fachzeitschrift des BDK Fachverbandes für Kunstpädagogik (bis 2009 gemeinsam mit Klaus-Peter Busse, ab 2010 gemeinsam mit Tobias Thuge; Layout: Ole Dunkel)

2002 Praktikum im Rahmen eigener schulpraktischer Studien an einem Mittelstufengymnasium (Januar bis April 2002)

1994 - 2002 Vorstandsmitglied im BDK, Fachverband für Kunstpädagogik, Landesverband Hessen (mitverantwortlich für die Bereiche Fortbildung, Hochschule und Publikationen)

seit 2001 Mitarbeit am kunstpädagogischen Server "kunstlinks"

1996 - 1998 Mitglied des Selbstverwaltungsgremiums Fachbereichsrat Klassische Philologie und Kunstwissenschaften der Universität Frankfurt a. M.

seit 1993 Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Kunstlehrer/innen an allgemeinbildenen Schulen sowie für Kursleiter/innen der kulturellen Erwachsenenbildung

seit 1979 Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

Forschungsschwerpunkte

• Qualitative empirische Forschung in der Kunstpädagogik

• Evaluations- und Wirkungsforschung in kunst- und kulturpädagogischen Bereichen

• Digitale Medien im Kunstunterricht und in der Kunstvermittlung

• Dimensionen ästhetischen Verhaltens von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

• Kreativitätsforschung